Donnerstag, 21. Oktober 2010

Seligkeiten im Oktober

(Template: Jessica Sprague, Type & Writer Class 1; Paper: brown: Paper Pack, Mörjike, Little Dreamer Design; red: The room Collection, Solid Papers, Crystal Wilkerson, Spraground; green, Holidays in Hand class Paper, Jessica Sprague; Dated: Christine Mortimer, TDS Feeling Good Kit; Font: leicester)
Was habe ich doch für ein Glück!! Erstmal hatte ich gestern das Glück, daß alle Betten auf der entsprechenden Station im Krankenhaus belegt waren und ich wieder nach Hause gehen durfte. Sonst hätte ich die nächsten Tage im Krankenhaus gelegen und hätte es auch nicht geschafft bei der Seligkeiten-Challenge von Britta mitzumachen. Denn im letzten Augenblick habe ich dieses digitale LO noch geschafft und was soll ich sagen, da hatte ich dann heute nochmal Glück! Denn ich habe tatsächlich den Gutschein bei Dani Peuß gewonnen!
Da will ich nun schon seit einiger Zeit etwas bestellen und somit kommt das gerade richtig!
Dementsprechend hat sich meine Stimmung schon sehr gehoben seit gestern, während ich Anfang der Woche doch sehr verunsichert war, was meine weitere gesundheitliche Entwicklung anging. Nun werde ich aber ab November ein neues Medikament bekommen und hoffe, daß dann etwas mehr Ruhe in meinen Körper einkehrt. Drückt mir die Daumen!

Eigentlich war es immer so, daß ein Foto beim Draufklicken auf einer neuen Seite geöffnet wird und dann auch in größerer Auflösung. Mir scheint das funktioniert zur Zeit nicht wirklich und so kann man das Journaling ja nun nicht wirklich lesen.
Deshalb hier nochmal zum Mitlesen:



Es ist schon verrückt wie die Zeit im Moment wieder rast. Nun haben wir schon Oktober und ich habe keine Ahnung was mit dem September passiert ist.
Wir haben Herbst, doch heute haben wir sehr schönes und warmes Sonnenwetter!

Stefan hat heute seinen ersten Tag auf der neuen Arbeitsstelle bei Vanderlande. Er kommt tatsächlich recht früh, nämlich schon gegen 18 Uhr, nach Hause. Wird das in der Zukunft auch so sein? Wird die Regelmäßigkeit bei uns Einzug halten? So ganz glaube ich das noch nicht.

Bei mir hat der Tag schon gut begonnen mit meiner wöchentlichen Klavierstunde um 11 Uhr. Es ist das erste Mal, daß ich ein Lied anfange zu üben, wo beide Hände gleichzeitig gebraucht werden und ich mit einer Hand gleichzeitig zwei Töne anschlage. Das finde ich noch sehr kompliziert und soll auch erstmal die Hände einzeln üben bis zum nächsten Mal. Doch ich habe so viel Spaß dabei und den ganzen Tag „When the Saints go marchin' in“ im Kopf.
Nachdem meine Klavierstunde beendet ist widme ich mich anderen schönen Dingen, nämlich unseren Pflanzen im Haus, die heute alle Wasser bekommen. Auch die vor der Haustüre habe ich nicht vergessen. Immer noch ganz erstaunt bin ich, daß die Orchidee noch lebt, die ich von Mama bekommen habe. Sie hat auch jeden zweiten Tag Wasser bekommen!
Bei dem sonnigen Wetter mache ich auch eine kurze Runde durch den Garten und stelle fest, daß sich die Fette Henne sehr gut zu dem panaschierten Blattwerk des Hartriegels macht – sehr schöne Farbkombination.
Danach braucht Othello aber endlich eine Knuddeleinheit und wir machen es uns auf meinem Sofa gemütlich. Eine gute halbe Stunde mehr gibt’s heute nicht. Moritz mußte dann natürlich auch noch das Sofa entern. So lagen die zwei schließlich friedlich zusammen dort, mit dem entsprechenden Abstand natürlich.
Ich nutze die Zeit noch gerade um an einem Layout weiterzumachen und ich bin erstaunt wie gut alles zusammen paßt und von der Hand geht.

Nachdem ich eine Kleinigkeit, Reste von gestern, zu Mittag gegessen habe muß ich das gute Wetter ausnutzen. Außerdem muß ich ausnutzen, daß ich mich recht fit fühle, im Gegensatz zu den letzten Wochen. Also mache ich mich auf für einen Spaziergang, ausgerüstet mit meiner Kamera.
Tatsächlich habe ich schon recht bald einige Schönheiten vor der Kamera. Gleich zwei Katzen, die sich auch noch beide von mir streicheln lassen. Dann aber ein Schrecken – meine Speicherkarte ist voll und ich habe keine leere dabei! Also lösche ich einige Fotos auf der Karte und schon kann ich noch ein paar auf meinem weiteren Weg machen.
Die Katzen haben es mir zwar angetan, aber ich wollte ja auch noch weiter. So genieße ich die Sonnenstrahlen, den blauen Himmel mit seinen weißen Wolken, den würzigen Duft des Waldes und die leichte, warme Brise.
Wieder zuhause mache ich mich erstmal daran die Fotos nochmal alle zu sichern, so daß ich die Speicherkarten löschen kann und wieder Platz für neue Fotos habe.
Das war auch bitter nötig, denn Stefan ist schon früh zuhause und wir fahren zur Kirmes nach Bad Neuenahr. Wir kommen noch gerade rechtzeitig, daß ich ein schönes Foto vom Riesenrad machen kann bei blauem Licht.
Mit dem Riesenrad fahren wir dann auch später noch einige Runden als es schon dunkel ist. Irgendwie kommt es mir schneller vor als sonst.

Wieder zuhause schauen wir noch etwas Fernsehen und knuddeln mit den Katern. Othello hat das weiße Lammfellkissen auf dem Sofa entdeckt als seinen neuen Thron.

...und immer wieder ist da „and when the Saints go marchin' in“.....

Kommentare:

  1. Meine Daumen hast du - alle beide :) Herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn, glaube ich gerne, dass der deine Stimmung erhellt hat :)
    Danke für deinen lieben Blogkommentar - und ja, der Spruch ist auch von Tim Holtz, die Platte heißt Fairytale Frenzy CMS058.
    Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Layout! Und herzlichen Glückwunsch!
    Und wie gut, dass kein Bett mehr frei war ... zu Hause fühlt man sich immer viel wohler!
    LG
    Ilonka

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch meine liebe Manu. Das ist aber auch ei wunderschönes LO. Ich drücke Dir die Däumchen für das neue Medikament und hoffe, dass es Dir bald besser geht.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes WE meine Liebe.

    AntwortenLöschen
  4. Wie??? Was??? Krankenhaus??? Und du hast mir nichts geschrieben??? Süsse, was ist los???
    Ich hoffe die neuen Medikamente werden bald wirken und wir werden uns wieder mal treffen können.
    Herzlichen Glückwunsch mit deinem Gewinn! Da ist dann wohl jetzt endlich Shoping angesagt;-)
    Ganz liebe Grüsse - Irma

    AntwortenLöschen
  5. krankenhaus? was hast du denn angestellt? ich hoff es ist nichts schlimmes und ich hoff die Medikamente helfen - ich drück auf jeden fall die daumen...
    das Layout find ich richtig klasse - allerdings sitz ich grad in der Arbeit und les den Text dann daheim ;o)
    Schönes Wochenende wünsch ich dir

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch in doppelter Hinsicht: Zum einen, dass Dir das KH erspart geblieben ist und zum Anderen zum Gewinn - such was schönes aus für weitere tolle Arbeiten! LG und toi, toi, toi - Deine Conny

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch und Deinen Kommentar!

Thank you so much for your visit and your comment!