Mittwoch, 23. Oktober 2013

Alles Anders und doch dasselbe

 
Wer mein Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich in regelmäßigen Abständen die Sinnkrise bekomme. Dann wird alles in Frage gestellt und ich mache eine Pause. 
Bis ich dann doch irgendwann merke wie sehr mir mein Blog fehlt. 

So nun auch in den letzten Wochen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht warum ich eigentlich ein Blog führen möchte und wie es weitergehen soll. 
Tatsache ist, daß Tagesfreude zu festgefahren für mich war, so daß es mich schnell gelangweilt hat.

Als ich damals meinen Blog eingerichtet habe, habe ich ihn „Mikrokosmos“ genannt, weil das alles offen ließ. Es hat mich nicht in eine Richtung eingeschränkt. 
Es ist mein Mikrokosmos, mein Leben, was mich beschäftigt, mir passiert und mir gefällt. 

In den letzten Kommentaren von Euch schreibt Ihr zwar, daß es mir in erster Linie gefallen muß und ich es so handhaben soll wie es mir paßt, aber mir sind meine Leser wichtig. 
Ohne sie gibt es keinen Blog. 
Das habe ich nun gemerkt. Wenn ich mir nicht selber einen gewissen Druck mache und denke, es gibt Leute, die von mir etwas erwarten, dann werde ich vollkommen faul und es passiert gar nichts mehr.

In den letzten Monaten habe ich regelmäßig den Inhalt hier gefüllt, auch mit dem Wunsch die Leserschaft auszubauen und vielleicht irgendwann in der Lage zu sein mit diesem Blog etwas zusätzliches Einkommen zu haben. So habe ich in der letzten Woche den Gedanken gehabt, daß ich eine eigene Domain brauche und alles professioneller auszusehen hat. 
Bis ich (mal wieder) dahinter kam, daß es nicht so sehr auf das Aussehen ankommt, sondern es ist der Inhalt, der zählt. Also sollte ich mir lieber die Zeit nehmen und an Inhalten arbeiten anstatt stundenlang im Internet nach passenden Templates zu suchen. 
Ich liebe es irgendwas an meinem Blog zu gestalten, auch wenn das immer Ewigkeiten braucht, weil ich die passenden Anleitungen im Netz suchen muß. Und es wird auch in Zukunft wieder einige äußerliche Veränderungen hier geben, aber in erster Linie möchte ich am Inhalt arbeiten. 

Tagesfreude habe ich schon umbenannt in manusarts, es soll einfach eine Vertiefung von Mikrokosmos sein, nicht wirklich etwas Eigenständiges. 
Denn oft hatte ich das Gefühl auf Mikrokosmos, wenn ich so meine Gedanken und Geschichten hier aufgeschrieben habe, daß es nicht wirklich ankam. Deswegen möchte ich es ausgliedern und auf manusarts soll es hauptsächlich Fotos und Geschichten geben. 
Im Moment überlege ich, ob ich MiFoC dann auch dort weiterführen werden, denn dabei geht es ja eigentlich genau darum. Was meint Ihr? 

Den Link lasse ich oben rechts stehen, so kann man bei einem Besuch auf Mikrokosmos sehen, ob es was Neues auf manusarts gibt. Ob das Ganze Sinn macht weiß ich noch nicht, aber es kostet nichts es auszuprobieren. 

Falls Ihr Tagesfreude verlinkt haben solltet, so würde ich mich freuen, wenn Ihr den Link anpassen würdet, danke! 

Und was den Inhalt von Mikrokosmos angeht so würde ich gerne mehr Sachen mit Farben und Stempeln zeigen, wie bei ICAD oder in meinem Artjournal. Ich habe auch Lust dazu, aber fürchte, daß in den nächsten Wochen eher andere Sachen Priorität haben. Mal sehen...

Kommentare:

  1. mmmm ich muss gestehen - ich kannte dein "Tagesfreude" gar nicht...
    und ich muss gestehen, das ich persönlich es ein bisschen Anstrengend finde, zwei Blogs von einer Person zu lesen... ich würde es schöner finden, wenn es hier integriert wäre...

    Aber ich komm dich zumindest hier öfter besuchen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich doch gut an wenn es für dich so richtig ist. Das mit der Tagesfreude war ja nicht nur bei dir nicht das richtige - ich mache das jetzt auch nicht mehr so regelmäßig da es kaum noch jmeand anshcaut und kommentiert ;o) Ich werde weiterhin bei dir rein schauen und kommentieren.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde es befürworten, wenn du die MiFoc auf diesem Blog weiterführen würdest. Der Blogaufbau von ManusArt ist nicht so meins, ich stehe damit etwas auf Kriegsfuß. Aber letztendlich ist es deine Entscheidung, es sind ja deine Blogs ;) Ich werde mich dann damit arrangieren.
    Ich blogge weil ich Spaß daran habe, gehe gerne auf andere Blogs schauen und auch kommentieren, weiß aber auch, dass viele nur gucken und nichts schreiben... das ist dann halt so.

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich Silvia nur anschliessen, der andere blog ist mir auch etwas fremd, bin aber auch nicht so fit in diesen Dingen.
    Sinnkrisen haben wir alle mal oder zumindest Einige: "warum..wieso..weshalb mach ich das überhaupt / musste das passieren?? und ähnliche Fragen.." weil es darauf sowieso keine allgemeingültigen Antworten gibt, lässt man die jungen Mönche im Buddhismus den Wald fegen, eine völlig sinnfreie Aufgabe, eine Art Meditation, damit sie lernen mit Hingabe etwas zu machen, auch wenn sie es nicht verstehen, ich finde das genial und immer wenn se mir so geht wie Dir, erinner ich mich ans Waldfegen..*gg*
    Ich wünsch Dir ein schönes sonniges Wochenende,
    lG Anja
    PS vielen Dank für Deinen lieben Besuch:-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch und Deinen Kommentar!

Thank you so much for your visit and your comment!