Freitag, 19. Juli 2013

ICAD 2013, die siebte Woche

Eine neue Strategie habe ich nun noch nicht gefunden, vielleicht ist es doch zuviel für mich verlangt eine Karte am Tag zu machen. Ich mache dann lieber fünf an einem Tag. Vielleicht auch eine Strategie?

 
Der Anfang der heutigen Karten war dann vor einer Woche gemacht, ich hatte ja letzte Woche geschrieben, daß ich zuerst mir Acrylfarben gematscht hätte, aber mir das zu lange mit dem Trocknen gedauert hat.

Der Hintergrund ist dann bei den oberen drei und der Letzten auch gleich entstanden. Ich hatte noch ganz alte Tinte hier, die ich zu meinen Kalligraphizeiten gekauft hatte, in pink und in orange. Nicht mehr wirklich so sehr meine Farben. Diese beiden Tinten habe ich erstmal auf den Karteikarten etwas verteilt. Teilweise einfach drauf gekippt, oder mit einem Pinsel vermalt oder drauf gekleckst. Ziemlich starke Farben, also habe ich mit einem sehr trockenen, breiten Borstenpinsel eine leichte Schicht Gesso darüber gewischt. Das gibt ein bißchen Struktur und nimmt die starken Farben zurück. Wie dann aber weiter?
Schließlich habe ich türkise Acrylfarbe auf die Karten gewalzt. Nicht komplett drüber, nur partiell.
Dann trocknen lassen....
Ich wollte etwas mit Kreisen machen, also habe ich gelbe Acrylfarbe genommen und mit dem Finger Kreise gemalt. Die Farbe war mir zu durchscheinend und deshalb habe ich dann noch grüne und rote Distress Cracklepaint genommen und auch mit dem Finger Kreise gemalt. Ich male gerne mit den Fingern.

Als diese dann trocken waren, habe ich mit weißer Acrylfarbe, auch wieder mit dem Finger, Umrandungen gemacht oder noch mehr Kreise und einfach hier und da etwas weiße Farbe gewischt.

Dann wurde es interessant und ich wußte ich wollte jetzt noch schwarze Acrylfarbe einsetzen. Die schwarze Farbe sollte nämlich deckend sein und am Besten so flüssig, daß ich sie laufen lassen konnte. Da ich zu dem Zeitpunkt noch keine schwarze IndiaInk hatte, habe ich also schwarze Acrylfarbe mit Wasser verdünnt. Ich hätte sie noch mehr verdünnen müssen, denn das mit dem laufen lassen hat nicht wirklich gut funktioniert, siehe auf der dritten Karte.
Also habe ich nur mit einem dünnen Pinsel mit der schwarzen Farbe Akzente gesetzt, gedoodelt und geschrieben. 

Es ist doch immer wieder interessant zu sehen wie sich manche Dinge entwickeln.

 
 
 
Diese Karte, oben, fällt nun ganz aus dem Rahmen. Hier habe ich einfach mit der schwarzen Acrylfarbe, von der ich noch viel übrig hatte, Linien und daraus Kästchen gemacht. Ein paar Kästchen ausgemalt und alles trocknen lassen. Dann mit Sprühfarben die weiß gebliebenen Flächen eingesprüht. Zum Schluß noch meinen neuen weißen Stamper's Big White Pen von Faber-Castell ausprobiert und ein paar weiße Pünktchen gesetzt. Der Stift scheint wirklich gut deckend zu sein. Sobald ich mehr damit herumexperimentiert habe erzähle ich es Euch! 



Bei dieser letzten Karte habe ich dann nach den schwarzen Akzenten noch einen Stempel in grau abgestempelt und etwas Washitape dazu.

Und wieder mal habe ich gemerkt, daß ich gerne mit Farben herumexperimentiere, wobei das Papier der Karteikarten dazu nicht gerade gut geeignet ist. Bei den feuchten Farben wellt es sich doch sehr stark. 
Nun habe ich noch ein paar Acrylhintergründe hier liegen, also mal sehen, was daraus entstehen wird.

Ich denke nach den ganzen Karten der letzten Wochen, werde ich die 61 noch voll machen für ICAD, aber anschließend mich wieder etwas mehr meinem Artjournal widmen.

Mit welchen Farben spielt Ihr denn so am Liebsten? Acryl, Tinten, Wasserfarben oder Sprühfarben oder noch was Anderes?
Gerade habe ich endlich mal ein paar Gelatos von Faber-Castell bekommen und werde damit in der nächsten Zeit experimentieren. Hat da Jemand Erfahrungen und Tipps?

Kommentare:

  1. Wow, ich bin total begeistert von deinen Kreiskarten - die Sun-Karte ist einfach super geworden!!!!! Das macht mir so richtig Lust, auch einmal wieder zu experimentieren!
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Karten sind das wieder geworden, ich bin total begeistert. Hihi, mir würde es wohl genauso gehen... statt täglich einer Karte dann 5 auf einen Schwung machen.
    Was die Farben angeht, es kommt immer drauf an wonach mir grad ist. Acrylfarben, Sprühfarben, NeoColors, Gesso.... Heute z.B. hatte ich Acrylfarben und Sprühfarben am Wickel und zum Schluss mal wieder schöne bunte Finger :D
    Gelatos stehen auch noch auf meiner Wunschliste... ich bin auf deine Testberichte sehr gespannt.
    PS. Danke noch für den Hinweis mit dem Zierlauch... ich denke, den möchte ich auch im Garten haben.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch und Deinen Kommentar!

Thank you so much for your visit and your comment!