Freitag, 28. Februar 2014

Artjournaling statt ATCs


In dieser Woche bin ich nicht sehr weit gekommen mit meinen ATCs. Vielleicht hat mich der Gedanke an ein Ritual in der letzten Woche abgeschreckt oder es war einfach weil ich mit etwas Anderem zur Zeit schwer beschäftigt bin. 
Womit? In den letzten Wochen recherchiere ich Informationen und Techniken zum Artjournaling und erarbeite einen Workshop.
Den werde ich in der nächsten Woche, beim Medina in Bielefeld, schonmal anbieten. Deshalb möchte ich auch nicht zuviel zeigen und zuviel erzählen im Moment. Doch ich bin schon sehr aufgeregt und gespannt wie meine Gedanken und Sachen so ankommen werden. 
Wer weiß vielleicht entsteht daraus noch mehr. Spaß macht es mir auf jeden Fall.

Das ist also ein gar nicht so schlechter Grund weswegen es keine ATCs zu zeigen gibt, trotzdem stecke ich zur Zeit in einer Sinnkrise was diese Kärtchen angeht. Ziel war es jeden Tag kreativ zu sein. Das habe ich in den letzten zwei Monaten im Großen und Ganzen auch geschafft, aber es ist nicht jeden Tag eine ATC dabei entstanden.
Im Moment bin ich so sehr im Artjournaling-Fieber, daß ich darauf auch weiterhin gerne den Schwerpunkt legen möchte. Deshalb bin ich mir noch nicht so ganz schlüssig, ob ich meine Aktion mit den ATCs weiterführen möchte oder wie ich das in Zukunft machen möchte.

Zu Sehen wird es auf jeden Fall hier etwas geben....


Kommentare:

  1. Mensch Manu, setze dich doch nicht so unter Druck und mache einfach dann das worauf du Lust hast...Mir ist diese Woche auch wieder klar geworden, dass ich eher was mit kleine Schritte bewirke als andauernd sofort einen Marathon laufen zu wollen...
    Ich wünsche dir viel Spass und viel Erfolg auf der Medina!
    LG -Irma

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich Irma absolut Recht geben, liebe Manuela!
    Ich würde dem schönen Marathon-Beispiel noch die Richtung dazugeben, in die gelaufen wird. Denn meistens findet man auf den Seitenwegen (die man manchmal als Umwege empfindet) die lohnenderen "Schätze". Und vielleicht ist ja das Ziel eher der Weg als ein fixer Punkt in weiter Ferne? ;)

    Ich bin schon mächtig gespannt wie dein Workshop beim Medina ankommen wird. Ich ahne: total gut! Art Journaling ist etwas Schönes und Lohnendes und wenn man sich so intensiv wie du vorbereitet, wird dein Workshop sicher eine lohnende Erfahrung für die TeilnehmerInnen! (würd ich doch nur ein wenig näher wohnen...seufz).

    Liebe Grüße,
    Claudia x

    AntwortenLöschen
  3. oh wie schade, dass ich nicht auf dem medina sein kann... in einer woche habt ihr schon total spaß!!

    vielleicht solltest du wirklich einfach drauf losmachen, und keine vorsätze wie "tägliche atcs" fassen... oder wenn, kein schlechtes gewissen haben, wenn du diese vorsätze wieder über bord wirfst! schließlich ist das unser hobby und soll v.a. eins machen: spaß!!
    aber da redet genau die richtige... ich bin selber so jemand mit tausend angefangenen vorhaben. du willst nicht wissen, wie viele angefangene projekte hier rumliegen... art journals liebe ich, aber auch hier habe ich immer noch ein bisschen das gefühl, das etwas "schönes" dabei rauskommen soll. ist natürlich käse. aber deswegen nehme ich meistens bücher, wo ich zur not auch seiten herausreißen kann;)

    AntwortenLöschen
  4. Mach dir bloß keinen Stress mit dem Hobby - ich entscheide meist erst im Bastelzimmer was ich jetzt werkeln will. Ist doch egal was man macht - Hauptsache man hat Spaß dabei ;o)
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Dein fröhlich leuchtendes Cover bringt so richtig Freude rüber!
    Alles andere haben meine Vorredner schon gesagt....
    Ich nehme die Freude mit zum Medina!
    Bis bald Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Dein fröhlich leuchtendes Cover bringt so richtig Freude rüber!
    Alles andere haben meine Vorredner schon gesagt....
    Ich nehme die Freude mit zum Medina!
    Bis bald Ulrike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch und Deinen Kommentar!

Thank you so much for your visit and your comment!