Freitag, 14. Juni 2013

ICAD 2013, die zweite Woche

Das macht ja doch richtig viel Spaß mit Papier und Farbe zu hantieren! Nun war ich zwar am letzten Wochenende etwas ins Hintertreffen geraten, aber habe das diese Woche wieder aufgeholt. Ich weiß das ist eigentlich nicht Sinn der Sache. Ziel ist nicht die 61 Karten zu machen, sondern jeden Tag etwas Kreatives zu tun. 
Ich hoffe, daß ich das in der nächsten Zeit eher durchhalten werde. Fängt ja schon gut an, nicht wahr? Aber bis sich ein neues Ritual im Alltag etabliert hat braucht es eben seine Zeit - ich arbeite daran...
Woran ich noch arbeite ist die richtige Präsentation. Letzte Woche war es doch etwas klein für jede Karte. Also habe ich diese Woche jede einzelnd hier geladen und erkläre ein bißchen, was ich gemacht habe. 
Ihr könnt mir ja mal Bescheid geben, was Euch am Besten gefällt. 

 
Ja, ich liebe Schafe! Genauso wie an Katzen kann ich mich an diesen Tieren einfach nicht satt sehen. 
Als Hintergrund hatte ich noch eine von den Karten mit den Technikformeln und habe darüber dann eine Lage eines Motivtaschentuchs geklebt (wie Serviettentechnik). Dann ein paar Herzen drauf gestempelt. Das grüne Schaf ist ein Stempel, den ich total liebe, aber nur sehr selten verwende. Hier habe ich Karteikarte mit grünem Distresskissen eingefärbt und mit Versafine das Motiv gestempelt. Das Ganze dann ausgeschnitten und mit Heftklammern auf der Karte befestigt. Das "ich liebe es" noch gefunden, ausgeschnitten und aufgeklebt. 

 
Bei dieser Karte habe ich mit der blauen und lila Farbe angefangen. Das ist Distress Crackle Paint. Einige davon habe ich schon länger und ich hatte bemerkt, daß sie anfangen trocken zu werden in den Döschen. Also habe ich mir alle vorgenommen und mit etwas Wasser verrührt bis sie wieder die richtige Konsistenz hatten. Auch bei diesen beiden Farben. Das Holzstäbchen, mit dem ich gerührt habe, habe ich dann auf der Karte hin- und hergerollt, wo noch etwas Farbe dran war. Anschließend das Weiße der Karte mit Distress Kissen eingefärbt. Dann die Stempelmotive gestempelt, ausgemalt und die Frage aufgeklebt.

 
Bei dieser Collage ist alles aus Papier. Reste von Scrapbookpapier. Ausschnitte aus Zeitschriften und Washitape.

 
Hier habe ich die Farbe im Hintergrund wieder mit Distress Kissen gemacht und zwar direkt mit den Kissen über das Papier gewischt. Das dann mit Wasser eingesprüht damit die Farben etwas ineinander verlaufen. Danach mußte ich die Karte dann bügeln, sie war doch ziemlich gewellt. Nur noch den Stempel (Schrift) drauf und die Frau ausgeschnitten und ein paar Blümchen, deren Mitte ich mit einem Perlen-Pen gemacht habe.


Auf Instagram hatte ich einige ICAD Karten gesehen, die mit Kohle gezeichnet waren. Zeichenkohle finde ich ein faszinierendes Werkzeug und wollte es auch damit versuchen. Und mußte wieder mal feststellen, daß ich nicht zeichnen kann. Hat aber trotzdem Spaß gemacht so ein bißchen rumzuschmieren. 


Hier hatte ich als Inspiration die Anleitung von Britta und bin absolut aus meiner Komfortzone herausgekommen. Da habe ich diese Frau gezeichnet und mit Aquarellfarben koloriert und dann auch noch gedoodelt! Aber ich bin doch ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Allerdings bin ich zu ungeduldig für das doodlen.

So, das waren nun die Karten dieser Woche. War das jetzt zu lang?
 

Kommentare:

  1. Hey, du warst ja fleißig! Deine Karten sind super geworden und ich finde es total klasse, wie du mit den unterschiedlichen Materialien und Techniken herum probierst. Das auch ein Hund dabei ist - wow, hätte ich ja gar nicht erwartet *g* Der ist natürlich mein Liebling... Über den Spruch musste ich erstmal grübeln, aber momentan schüttelt mein Milow mein Leben auch ganz schön durch ;-) "Heute schon gespielt" ist dann meine zweite Wahl, die ist irgendwie wunderbar künstlerisch unegal unaufgeräumt schön ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Eindeutig nicht zu lang. Mir gefällt dieser Art der Präsentation um einiges besser. Es ist interessant zu lesen wie die Werke entstanden sind. Mein Favorit sind die Schafe :) Deine Kohlezeichnung finde ich klasse - angeblich soll man zeichnen lernen können.... ich möchte es demnächst auch versuchen, allerdings muss ich erst einiges umstrukturieren, sonst passt es nicht in den Zeitplan.

    AntwortenLöschen
  3. Test - Test - Test
    ...meinen Kommentar zu den tollen Karten-Kreationen hast du ja schon per e-mail bekommen
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. die schafe und der hund sind meine persönlichen favoriten! im übrigen schließe ich mich silvia an: eindeutig nicht zu lang! freu mich auf weitere!

    AntwortenLöschen
  5. Neiiiinnnn! Nicht zu lang, super so! Es ist viel interessanter, wenn man auch erfährt, wie die Karten entstanden sind. Gibt auch viel mehr Input zum eigenen Ausprobieren.
    Mein Favorit ist "heute schon gespielt". Und gut zu wissen, dass man Crackle Paint mit Wasser wieder zum Leben erwecken kann.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch und Deinen Kommentar!

Thank you so much for your visit and your comment!