Freitag, 17. Januar 2014

Mein Wort des Jahres


Challenge / Herausforderung ist mein Wort des Jahres 2014! 

Warum überhaupt ein Wort des Jahres? 
Zur Zeit begegnet es Einem wieder auf sehr vielen Seiten im Internet, man kommt fast nicht daran vorbei. Normalerweise halte ich nicht viel davon etwas zu tun weil es alle tun, aber mir hat mein Wort im letzten Jahr sehr viel geholfen. 
Da war es „aktiv“ und es hat mich tatsächlich durch dieses Jahr begleitet und auch immer wieder motiviert. Dadurch hatte das letzte Jahr für mich eine wichtige Grundstimmung.
Trotzdem war ich mir nicht so ganz sicher, ob ich für dieses Jahr auch wieder eines wähle, aber es ist anscheinend tatsächlich so wie Viele es beschreiben, nicht ich wähle das Wort, sondern das Wort wählt mich. 


Es ist schon ein paar Wochen her, wo ich mal wieder überhaupt nicht mit mir zufrieden war. Ich war nicht so aktiv wie ich es mir vorgenommen habe und sowieso machen doch Andere viel mehr und viel bessere Sachen als ich! Dann kam mir dieser alte Satz „Übung macht den Meister“ in den Sinn. Überall wird einem gesagt, wenn Du es tust und oft tust, erst dann wirst Du Erfolg haben. 
Wie auch immer man nun Erfolg auch definiert. 

Nun habe ich im letzten Jahr gemerkt wenn ich auf meinem Blog erzähle, dass ich etwas erreichen möchte, dass ich etwas durchhalten möchte, wie das Project Life oder die zwei Monate mit ICAD, dann schaffe ich das auch. 
Im Grunde genommen bin ich Jemand der gerne den Weg mit dem geringsten Widerstand geht und wenn es anstrengend oder ungemütlich wird, dann gebe ich auch schnell auf. Allerdings komme ich so nicht weiter und gerade in den letzten Monaten habe ich gemerkt, dass ich mehr kann als ich oft von mir annehme. 
Wenn ich also etwas durchhalte bin ich stolz auf mich und fühle mich gestärkt und gewachsen. Dieses Gefühl hätte ich gerne öfter und möchte auch nicht bei dem kleinsten Problem aufgeben. 
Ich möchte mich herausfordern
Da war es also das Wort, das mich gefunden hat. 

Nachdem ich im letzten Jahr, bedingt durch das digitale Project Life, viel am Computer war, wollte ich gerne wieder mehr mit Farben, Papier und Stempeln machen. Auch weil mir das bei den ICAD Karten so viel Spaß gemacht hatte. Also habe ich hin- und herüberlegt was meine kreative Herausforderung für dieses Jahr sein könnte. 
Etwas täglich zu machen fand ich verführerisch, vor allem weil es auch zu einem gewissen Ritual werden soll. Aber täglich eine Karte hatte mich im Sommer ja schon fast überfordert. An Artjournaling hatte ich auch gedacht, aber da sitze ich oft Tage an einer Seite. Tagebuchschreiben wäre auch noch gegangen und das will ich auch wieder mehr machen, aber das ist nichts was ich auf meinem Blog zeigen würde. 
Schließlich kam mir die Erleuchtung – ATCArtist Trading Card. Diese kleinen Kärtchen, die in allen möglichen Designs gestaltet werden können, wo man sehr viel Freiraum hat, außer der Größe von 8,9cm x 6,4cm. 
Jetzt hatte dieses Jahr 2014 aber schon angefangen als mir diese Idee kam und so begann ich am 10.Januar mit meiner ersten ATC für dieses Jahr, so dass es hoffentlich am Ende 355 ATCs sein werden. Das wären dann fast soviel wie ich bisher überhaupt gemacht habe. 
In den letzten Tagen hat es gut funktioniert und es dauert auch gar nicht so lange bis ein Kärtchen fertig ist, außerdem hatte ich doch glatt vergessen wie viel Spaß es macht. So bin ich guter Dinge und hoffe natürlich auf Eure Unterstützung wenn ich mal schwächeln sollte;) 

Zuerst dachte ich daran jeden Tag eine ATC auf diesem Blog zu zeigen, aber es gibt ja auch noch Vieles andere, was ich machen möchte und dann wären das oft zwei oder mehr Posts an einem Tag. Das wird vielleicht zu unübersichtlich. Deshalb werde ich es wie bei ICAD machen und immer die ATCs einer Woche in einem Post zeigen. Zumindest die, die ich nicht vorher schon gezeigt habe, weil sie zu einem Thema passten. 
Für die 1. Woche zeige ich die Kärtchen dann Morgen, am Samstag. In Zukunft wird es dann aber der Freitag sein.


Nun aber ein paar Hinweise zu der Artjournalseite. Ihr glaubt gar nicht wieviel Spaß mir das Gestalten dieser Seite gemacht hat! 
Zuerst wurde das Papier mit Gesso grundiert. Dann habe ich blaue und neonpinke Acrylfarbe mit den Fingern aufgetragen, so daß sie sich teilweise vermischte. Das war schon super - eine tolle Matscherei!
Solange die Farbe noch feucht war habe ich dann die Maske (meine Lieblingsschablone von Studio Calico) aufgelegt. Mit einem feuchten Babytuch habe ich dann die Farbe durch das Muster der Schablone wieder aufgenommen. Das geht weil die Seite vorher mit Gesso behandelt wurde und weil die Farbe noch nicht trocken war. Dadurch entstand auch eine wunderschöne Textur auf der Farbe.
Die Frau habe ich schließlich auf das getrocknete Babytuch gestempelt, ausgeschnitten und aufgeklebt. 

Kommentare:

  1. also... die herrlich blaue seite ist mir natürlich sofort ins auge gesprungen, wunderbar gestaltet! dein wort des jahres ist klasse gewählt. und das atc-projekt wird dir sicher die totale befriedigung bringen! (ich überlege auch zwischendurch, mein scrapsquares projekt wieder aufleben zu lassen - es hat mir so viel spaß gemacht und ich schau sie mir heute noch gerne an.) das kleine format ist wirklich ideal, um auch mal schnell was zu machen - und man wird dann mit der zeit wirklich deutlich schneller.
    ich hab mir auch für dieses jahr vorgenommen, mehr mit der hand zu machen. ich klebe eindeutig zu oft am pc!

    ich freu mich schon auf die freitage!!

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, manche Wörter finden einen....wenn man sich finden LÄSST! Offen zu sein für Anstöße von außen und sich dann daraus das zu nehmen, was einem guttut, scheint mir sehr wichtig - aber eine gar nicht so leichte Übung. Womit wir wieder beim Üben wären ;)
    Ich übe auch noch an vielen Dingen, die ich in meinem Leben besser hinbekommen möchte - um meiner selbst willen. Selbstdisziplin ist da so ein (Grusel)wort, das bei mir auftaucht und bei dem sich mir die Nackenhaare aufstellen. "Herausforderung" ist da viel positiver. Gefällt mir!
    Und auf die ATCs bin ich - wie gesagt - schon gespannt. Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Freude damit!!!

    Liebe Grüße aus dem nebeltrüben Wien,
    Claudia x

    AntwortenLöschen
  3. Also, diese Seite ist ein Traum! Und mit deinem Wort wünsche ich dir für dieses Jahr ganz viel Freude. Ich ringe immer noch mit meinem. Ich habe zwar eine ganz gute Idee, in welche Richtung es gehen soll, aber DAS Wort für meine Thematik habe ich noch nicht gefunden. Drück mal die Daumen, dass es mich bald findet!

    AntwortenLöschen
  4. ooh die seite ist ein traum!!Mit deinen Worten wünsche ich dir auch ganz viel Freude für dieses jahr ,ich habe für mich das passende Wort noch nicht gefunden,oder findet es mich??Mal schauen,ich denke es wird in richtung Aktiv gehen.

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch und Deinen Kommentar!

Thank you so much for your visit and your comment!